Rahmenprogramm Müllerbrunnenfest 2016

Volksfest, Dresden Plauen

Müllerbrunnefest2016

Liebe Freunde,

hier kommt nun das Rahmenprogramm zum Müllerbrunnenfest 2016. Wir haben am Platz des Geschehens unseren Banner aufgestellt und stecken weiterhin in den Vorbereitungen.

Wir freuen uns auf Euch!

Veröffentlicht am von

Müllerbrunnenfest 2016

10.09.2016_Müllerbrunnenfest

Das Müllerbrunnenfest in Dresden-Plauen ist ein Stadtteil- und Familienfest.
Es sind herzlich eingeladen jung und alt, allein oder im Familienverbund und gern auch paarweise.

Der Müllerbrunnen befindet sich Chemnitzer / Ecke Nöthnitzer Straße.
Das Fest umfasst ein tolles Programm, einen Kinderflohmarkt und den jährlichen Kuchenbasar. Getränke- und Grillstände sind natürlich vorhanden und werden dieses Jahr auch von den Leckereien der Elbpraline und des Holzstübchens unterstützt.
Erstmals mit dabei und hoch motiviert sind die ”Körperformen Dresden”, damit sollte an diesem Tag auch der Sport und die Körperspannung nicht zu kurz kommen.

Das Rahmenprogramm verraten wir Euch dann nächste Woche!

Veröffentlicht am von

Zwei Generationen Bob-Pilotinnen in Plauen zuhause

Plauen ist ein begehrter Stadtteil von Dresden. Und offenbar auch für zwei Damen aus dem internationalen Bobsport. Mit Sabrina Duljevic (19) und Cathleen Martini (36) sind quasi zwei Generationen des deutschen Bobsports in unserem Stadtteil beheimatet.

12304117_420421504817450_2413733754836250377_o

Sabrina Duljevic (19, links) mit Anschieberin Lisa Gehrke, kurz nach ihrem ersten gemeinsamen Europacupgewinn in Winterberg.

 

10891483_820434691349659_4830123808054515402_n

Auch Cathleen Martini (rechts) ist Plaunerin. Zusammen mit Ihrer Anschieberin Janine Tischer (links) gewann sie unzählige Weltcups und Europameisterschaften.

Cathleen Martini, die erst unlängst ihre aktive Karriere als Bobpilotin nach ihrem WM-Titel 2011, dem Weltcupsgesamtsieg 2012 und etlichen Weltcupsiegen und Europameistertiteln im letzten Jahr beendete und Sabrina Duljevic kennen sich sogar recht gut. Viele gemeinsame Trainingseinheiten in Dresden und Altenberg haben die beiden schon absolviert und für die 19jährige Duljevic ist die „Grand Dame“ Cathleen Martini ein großes, sportliches Vorbild. Die Nachwuchsathletin Duljevic legte erst im letzten Jahr ihr Abitur am Sportgymnasium Dresden ab und ist wie Cathleen Martini Beamtin bei der Bundespolizei. Bevor die sympathische Plaunerin zum Bobsport kam war sie in der Leichtathletik beim DSC Dresden tätig. Den Wechsel zum Bobsport hat sie nie bereut. „Mit 130 km/h durch den Eiskanal zu rasen ist sehr viel anspruchsvoller als auf Tartan zu sprinten. Hier kommt es teils auf Zentimeter in den Kurven und Graden an, die bei dem Tempo über Erfolg und Niederlage entscheiden. Außerdem ist es ein Mannschaftssport, den ich mit meinen Mädels (den „Anschieberinnen“ des Teams, Anmerkung der Redaktion) ausübe“, so die junge Athletin. Momentan steckt Sabrina Duljevic in der Ausbildung zur Bundespolizistin an der Sportschule der Bundespolizei in Bad Endorf, Chiemgau. Da heißt es dann wieder die Schulbank drücken und für die anstehende Saison zu trainieren. „Wintersportler werden im Sommer gemacht“ heißt es und damit die kommende Saison in den Eiskanälen in Europa noch erfolgreicher wird als die zurückliegende (Goldmedaille im Europacup, Bronze bei den Juniorenweltmeisterschaften) werden sich Sabrina und ihre Anschieberinnen noch einige Monate mit Athletik- Kraft- und Techniktraining schinden müssen.  „Wir freuen uns jetzt schon, endlich wieder aufs Eis zu kommen“, erklärt die Bobpilotin. „Und wir laden natürlich gerne unsere Plauener Nachbarn ein, sich unsere Wettkämpfe in Altenberg anzuschauen.“

Veröffentlicht am von

Süßes Handwerk aus Plauen in alle Welt

Handgefertigte Pralinen, Schokoladen und Torten aus der Manufaktur Pralinenherz

pralinenherz

Eigentlich wollte Inhaberin Jacqueline Hormes nur einen neuen Produktionsstandort für ihre individuellen Leckereien aus Teig und Schokolade in Plauen finden. Das war im Sommer 2015. Heraus kam am Ende ein niedliches Café, die Schokoladen-, Torten und Plätzchen-Manufaktur sowie  ein umfangreiches Kursangebot rund ums Backen, Confiserieren und Garnieren,  für Erwachsene und Kinder.

Heute fertigt sie zusammen mit zwei festangelten Mitarbeiterinnen und Saisonkräften jeden Tag unzählige Produkte aus Schokolade, die teils aufwendig individualisiert werden. Ganz nach dem Wunsch und dem Geschmack ihrer Kunden aus ganz Deutschland und Europa.

Als wir sie besuchen steht ihre Mitarbeiterin gerade über 75 verzierten Herzen aus Vollmilch, die mit genauso vielen handschriftlichen Vornamen aus weißer Schokolade versehen werden.

„Die Herzen sind für eine Hochzeit am Samstag. Jeder Gast des Brautpaares wird sein persönliches Herz auf seinem Platz finden. Jedes Herz ein Unikat,“ so Jacqueline Hormes, die uns danach noch die dazu passende dreistöckige Hochzeitstorte zeigt, an der sie zwei Tage lang gearbeitet hat.

Mittlerweile werden die süßen Naschereien neben dem Ladenverkauf, überwiegend über das Internet verkauft, finden sich aber auch in den Regalen vieler Geschäfte in Dresden wieder.  Den Betrieb des Cafés würde die Betriebswirtin, die als Konditorin ausgebildet, gerne noch weiter vorantreiben. „Ich glaube viele Menschen in Plauen wissen gar nicht, dass wir hier sind und was wir anbieten. Unsere Seminarteilnehmer kommen aber aus ganz Dresden und dem Umland, bis hin in die Oberlausitz.

An den Rezepten für die Pralinen wird häufig wochenlang experimentiert, bis Jacqueline Hormes und ihr Team vollständig zufrieden sind, oder man bedient sich traditioneller Rezepturen, die zeitgemäß angepasst werden. „Unsere Kunden schätzen die feinen Geschmacksnoten und die handwerkliche Feinarbeit unserer Produkte. Wir versuchen jeden Wunsch zu erfüllen.“

Gastgeschenke selber machen

Am Hohen Stein in Plauen fühlt sich das Team um Inhaberin Hormes indes sehr wohl. Für das anstehende Müllerbrunnenfest im September will man sich ganz spezielle Aktionen für die Nachbarschaft einfallen lassen. Was genau, soll jedoch vorerst geheim bleiben. Nur eines verrät sie: „Es wird definitiv süß und lecker werden.“

Informationen für Interessierte: Die Schokoladen und Pralinenmanufaktur „Pralinenherz“ findet man unterhalb des Betreuten Wohnen Am Hohen Stein, auf der Coschützer Straße 34. Weitere Kontaktinformationen unter www.pralinenherz.de.

Veröffentlicht am von

Wussten Sie schon….

….woher der Name „Plauen“ kommt?

Unser  Stadtteil im Dresden Südwesten taucht erstmals im Jahre 1206 in den Büchern auf und war zunächst ein eigenes Dorf, dass erst im Januar 1903 in die Stadt Dresden eingemeindet wurde.

Der Begriff Plauen stammt aus dem slawischen „plawen“ und dem altslawischen „plawa“ und bedeutet abgeleitet so viel wie „schwemmen“ und damit Schwemmland, was so viel wie Flussaue bedeutet soll.

Da der heutige Stadtteil Plauen ursprünglich zwischen Weißeritz und dem heutigen Plaunschen Grund entstand liegt diese Namensfindung sehr nahe. Die nahe Weißeritz begünstigte schon sehr früh den Bau und den Betrieb von sogenannten Mahl- und Schneidemühlen, deren berühmtestes Bauwerk noch heute die Bienertmühle ist.

Veröffentlicht am von

Junge Band aus der Dresdner Region gesucht

Müllerbrunnenfest bietet jungen Talenten eine Bühne

Am 10. September findet rund um den F.C. Weiskopf-Platz in Dresden Plauen das jährliche Müllerbrunnenfest statt. Beim bunten Stadtteil-Familien-Event mit vielen unterhaltsamen Programmpunkten, treten jedes Jahr auch die unterschiedlichsten Bands auf.
„Wir wollen auch in diesem Jahr wieder jungen Bands aus der Region eine Bühne bieten, um ihre Musik vor einem größeren Publikum darzubieten“, so Gerd Horn Vorsitzender des durchführenden Vereins „Mensch Plauen e.V.“.
In der Zeit von 16.30 Uhr bis 22.00 Uhr treten auf der Bühne im Herzen Plauens unterschiedliche musikalische Gruppen und Bands auf, um bei den Besuchern für gute Laune zu sorgen. Es werden auch ausdrücklich Schul- und Unibands eingeladen, die über ein entsprechendes Repertoire verfügen, sich bei den Veranstaltern vorzustellen. Regionale Bands oder auch Einzelmusiker, die sich angesprochen fühlen und beim kommenden Müllerbrunnenfest auftreten möchten, wollen sich bitte alsbald beim Verein Mensch Plauen e.V. per Email melden (info@mensch-plauen.de).

Veröffentlicht am von

Mehrfamilienhaus an der Bienertstraße fertiggestellt

Kleine Wohnungen ab  Juli bezugsfähig

Die Baustelle des Mehrfamilienhauses an der Bienertstraße, Ecke der Zwickauer Straße, ist weitestgehend abgeschlossen.

Neues MFH an der BienertstraßeDas helle Eckhaus mit Tiefgaragenstellplätzen konnte auch aufgrund des verhältnismäßig milden Winters schnell fertig gestellt werden.

Das Haus mit vier Obergeschossen verfügt über insgesamt 12 Wohneinheiten mit Ein- oder Zweiraum Wohnungen, was dazu führen sollte, dass wohl überwiegend Singles und Pärchen, oder kleine Wohngemeinschaften in den Stadtteil Plauen ziehen werden. Die Wohnungen sind zwischen 30 und 55 Quadratmeter groß und überwiegend mit Balkonen und bodentiefen Fenstern ausgestattet.

Momentan stehen jeden Tag mehrere Möbelwagen vor dem cremegelben Haus, um Bad und Küchenausstattungen anzuliefern und montieren zu lassen. Wie weit der derzeitige Vermietungsstand ist, konnte bislang noch nicht in Erfahrung gebracht werden.  Nach Hinweisen des projektführenden Unternehmens soll jedoch die gesamte Immobilie ab Juli vermiet- und bezugsfertig sein.  Ob dem am Ende auch wirklich so sein wird, bleibt vorerst abzuwarten, da das ebenerdige Geschoss mit dem Zugang zu Haus und Tiefgarage und die Außenanlagen noch recht unfertig aussehen.

Veröffentlicht am von
Seite 1 von 1512...46...Letzte »